Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Homepage des TV Creglingen e.V. 1876

 

Unter den obenstehenden Menüpunkten finden Sie Ansprechpartner, Trainingszeiten und weitere Informationen zu den Aktivitäten der Abteilungen unseres Vereins.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Ansprechpartner der jeweiligen Gruppe.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein.

 

 


Bericht zur Generalversammlung des TV Creglingen 1876 e.V.

 

Zu einer gut besuchten 139. Generalversammlung konnte 1. Vorsitzender Hermann Pieler die Mitglieder des TV Creglingen 1876 e.V. im Bistro am Turm begrüßen.

 

Nach der Totenehrung gab Schriftführerin Birgit Gerlinger ausführlich über die Turnratssitzungen in den letzten 12 Monaten, seit der letzten GV am 16. Juli 2014 ihr Protokoll ab. In der Begrüßung und im Schriftführerprotokoll zeichnete sich schon ab, wo im vergangenen Jahr der Schwerpunkt im Verein lag. Natürlich beim Anbau an der bestehenden Kraftsportabteilung.

 

Danach folgte Anja Herwarth mit dem Bericht für das Eltern-Kind-Turnen,  Christine Kellermann für das Vorschulturnen. Besonders Wert wird hier auf das spielerische Turnen gelegt. 

Den Bericht für das Mädchen-/Bubenturnen gab Übungsleiterin Silke Falk ab. Sie will zusammen mit Gerhild Bauer den Kindern Spaß und Freude an der Bewegung vermitteln.

Der Rückblick von Alex Zoglmann auf die Gruppe Gymnastik 50Plus zeigt, dass man mit 90 Jahren noch fit sein kann. Und die gemischte Gruppe Fit 4 ever trainiert mit dem Aspekt fit zu bleiben und die Fitness zu steigern.

Einen umfassenden Bericht gab Jutta Schmieder über Ihre Trainingseinheiten in der Aerobic-Gruppe ab.

Die Abteilung Sutemi unter Leitung von Iris Deeg, erhält seit längerem starken Zuwachs im Bereich der 6jährigen, da sich in Röttingen die Judoabteilung aufgelöst hat. Weiter ist nach wie vor die Suchtprävention in der Schule eine tolle Sache. Sie hat tolle Helfer an Ihrer Seite, besonders zu erwähnen wäre Robin Tripps, der heute auch anwesend ist.

An den 42 Übungsabenden der Herzsportgruppe beteiligen sich laut Abteilungsleiter Hubert Kluge durchschnittlich 30 Personen. Die Leitung dieser Abt. ist mittlerweile sehr umfangreich geworden, schon allein deshalb, dass man für die Abrechnung am PC einen Lehrgang benötigt. Ausblick für den Herbst ist der Ausflug nach Dresden der Herzsportgruppe.

Die Abteilung Kraftsport wächst und wächst. Jürgen Hesse berichtet von Raumbedingungen mit „Kuscheleffekt“. Gegenüber letzter GV ist der Anstieg der Mitglieder von 180 auf über 220 angestiegen. Deshalb ist ein Anbau dringend nötig.

Auf eine erfreuliche Saison darf die Volleyballabteilung zurückblicken. Sie schlossen gegenüber der letzten Saison mit einem guten 5.Platz in der Tabelle ab. Die Teilnahme am Kleinfeld musste wegen Konfirmationen zurückgezogen werden. Nächste Saison wird hier wieder gestartet. Senioren konnten nicht gemeldet werden; lediglich spielten einige Männer in Waldenburg mit. Bei den Seniorinnen schloss man bei beiden Meldungen Ü31 und Ü37 mit dem 3.Tabellenplatz bei den Württembergischen Meisterschaften ab. „Volleyball-Alternativ“ findet weiterhin immer donnerstags unter der Leitung von Hubert Kluge statt und freitags das Hobby-Volleyball mit neuen „alten“ Volleyballern.  Die neue Beachanlage findet regen Anklang. Geplantes Turnier beim FC-Fest Ende Juli.

Kassenprüferinnen Ann-Kathrin Kleinhans und Doris Pauer haben Kassiererin Birgit Haas für 2014 eine ordentliche Kassenführung bestätigt.

 

Vor der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft durch Bürgermeister Uwe Hehn teilte dieser mit, dass für dieses Jahr der Austausch des Hallenboden mit ca.180 000 Euro geplant ist und der Anbau der Kraftsportabteilung für die Stadt eine Steigerung der Lebensqualität und Attraktivität bedeutet.

Abschließend bedankte sich das Oberhaupt beim Turnverein für das große Engagement bei der Planung in einem öffentlichen Gebäude. Es wäre für einen Verein nicht selbstverständlich.

 

Vor den Wahlen standen noch Ehrungen aus dem Verein an. Persönlich konnten die Ehrung entgegen nehmen:
in Bronze: Robin Tripps, Elisabeth Hollerbach, Heinz Weinmann, Erich Bätz, Andreas Neckermann, Carmen Bätz, Franziska Falk, Jasmin Ehrmann, Franz Bauer, Werner Böhm, Isabelle Grimme,
in Silber: Gudrun Sonnenbichler, Albert Stein, Gerhild Bauer,
in Gold: Marlene Weiß, Harald Blumenstock, Jutta Schmieder und Gabriele Fischer

 

In ihren Ämtern wurden bestätigt:

  • Vorsitzender Hermann Pieler
  • Kassierin Birgit Haas
  • Abt.leiterin Turnen Christine Kellermann
  • Abt.leiterin Sutemi Iris Deeg
  • Beisitzerinnen Alex Zoglmann und Gerhild Bauer

 

 

TV Creglingen stellt Defibrillator für die Sporthallen zur Verfügung

Herzlichen Dank an alle Spender

 

Ein Defibrillator ist ein medizinisches Gerät, das durch gezielte Stromstöße Herzrhythmus-störungen beenden kann. Diese werden seit den 1990er-Jahren zunehmend auch in öffentlich zugänglichen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen und anderen Orten für eine Anwendung durch medizinische Laien angebracht.
 

Schon seit langem trägt sich der TV Creglingen mit dem Gedanken, einen solchen Defibrillator – kurz Defi - für die Creglinger Sporthallen anzuschaffen, der für alle zugänglich und damit auch von allen einsetzbar ist. Viele sportliche Gruppen, alle Kinder der Creglinger Schulen und auch diverse öffentliche Veranstaltungen machen die Sporthallen zu den wohl am meisten genutzten Orten in Creglingen.

 

Da für die Herzsportgruppe ein vorhandener Defi zwingend vorgeschrieben ist, war die ursprüngliche Überlegung, diesen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In diese Überlegung hinein kam die erfreuliche Mitteilung der Creglinger SPD, dass sie den Reinerlös ihres Pferdemarkt-Glühweinstandes für eine Neuanschaffung zur Verfügung stellt. Schnell war dann im TV entschieden, dass nun nicht nur ein neuer, technisch sich auf dem aktuellsten Stand befindlicher Defi angeschafft werden soll, sondern dazu auch ein Wandschrank mit akustischem Alarm und Schulungsmaterial.

Bei der Jahrestagung des Landesverbands für Prävention und Rehabilitation, die immer eine Schulung mit dem Defi einschließt, ließen sich Frau Dr. Willfart und Herzsport-Übungsleiter Hubert Kluge von den Fachleuten beraten, welches Gerät für die in Creglingen geplanten Zwecke am sinnvollsten ist.  Obwohl der für diese Anschaffung geplante Etat mit dem vorgeschlagenen Gerät, der Schulungspuppe und dem Aufbewahrungsschrank überschritten wurde, entschloss man sich beim TV schnell, den vorgeschlagenen Defi zu bestellen.

 

Als Dank für die großzügige Spende war es auch der Creglinger SPD vorbehalten, die erste Schulung mit dem Defi und der Beatmungspuppe durchzuführen. Natürlich bietet der TV auch allen anderen Nutzern der Creglinger Sporthallen (Sportlehrer, Übungsleiter, Abteilungsmitglieder) solche Schulungen an und mit dem Defi an. Interessenten für Schulungen können sich beim TV melden:
H. Kluge, Tel. 07933-369 oder per E-Mail: hubert.kluge@gmx.de

Der TV Creglingen freut sich, dass es nun einen öffentlich zugänglichen Defi im Bereich der Sporthallen gibt. Sollte es zu einem Notfall mit Herzstillstand kommen, dann ist dieses Gerät schnell erreichbar, aber noch besser ist es, wenn der Defi möglichst wenig eingesetzt werden muss.

 

Erfreulicherweise haben neben der Creglinger SPD folgende ortsansässige Firmen mit einer Spende geholfen, die Kosten für diesen Defi und die Schulungsgeräte mitzutragen.

  • Bäckerei U. Hein
  • Friseur Struwwelliese Anja Breunig
  • Gartenbau / Grüner Laden Frede
  • Schreibwaren & Bürobedarf Schönberger
  • Wirthwein AG
  • Sanitär – Heizung – Landmaschinen Naser GmbH & Co. KG
  • Elektro – Photovoltaik Jürgen Ott
  • Kfz-Meisterbetrieb Jochen Kühnel
  • Toranlagen Günther Herrmann
  • Modehaus Wild
  • Sparkasse Tauberfranken
  • Edeka Dürr
  • Maler- & Stuckateurmeisterbetrieb Wolfarth GmbH & Co. KG
  • Reisebüro Nehf


Wer noch spenden möchte – hier die Bankverbindungen des TV:

 

Sparkasse Tauberfranken
IBAN: DE75 6735 2565 0000 6162 50       BIC: SOLADES1TBB

Volksbank Vorbach-Tauber
IBAN:  DE24 6239 1420 0026 4130 00      BIC: GENODES1VVT

Verwendungszweck: Defi - Natürlich erhalten sie auch eine Spendenbescheinigung

 


 Die Festschrift zum 100jährigen Jubiläum 1976 finden Sie unter Geschichte.

Letzte Aktualisierung am 17.01.2016, 12:22:33.

gpEasy-Theme TVCsimplicity based on simplicty 1.6 by syndicatefx